450 Jahre Treptow – Ausfall Jahresabschlusskonzert und neuer Termin am 6. Januar 2019

Pressemitteilung des Bezirksamt Treptow Köpenick vom 10.12.2018

Das für den 3. Advent am Sonntag, dem 16. Dezember 2018, um 15 Uhr im Saal der Rathauses Treptow (Neue Krugallee 4, 12435 Berlin) geplante Jahresabschlusskonzert der Projektreihe „Rathauskonzerte“ muss aus gesundheitlichen Gründen leider verschoben werden. Das Amt für Weiterbildung und Kultur bittet vielmals um Verständnis.
Stattdessen laden wir Sie schon heute zum NEUJAHRSKONZERT am Sonntag, dem 6. Januar, um 15 Uhr unter dem Motto: “Freunde, das Leben ist lebenswert!” in das Rathaus Treptow, Neue Krugallee 4, 12435 Berlin, ein.
Nebelschwaden und Blitzlichtgewitter braucht man nicht im großen Saal des Treptower Rathauses für freundliche, farbenfrohe, musikalische Töne zum Neuen Jahr. Gute Musik ist angesagt, flott oder verträumt, mal frech, mal elegantjedoch gut gesungen und musiziert möchte alles sein. Zu hören werden stimmgewaltig Melodien aus Musical und Operette sein.
Lilia Milek (Sopran) und Christoph Schröter (Tenor) haben an der Hochschule für Musik am Gendarmenmarkt Gesang studiert, waren und sind engagiert an Theatern in Freiberg, Görlitz und Heidelberg. Begleitet werden sie von einem feinen Duo: Virginia Ehrhardt am Klavier, langjährige Dozentin an der Hochschule für Musik „Hans Eisler“, und Matthias Mory, lange Konzertmeister des Brandenburgischen Orchesters. Als Zugabe Moderator Manfred Hütter, fast drei Jahrzehnte an der Komischen Oper Berlin zu Hause. Er darf sogar mal wieder singen. Es erwarten Sie also überraschende Darbietungen beim „Gute-Laune-Konzert“ in der filmreifen Kulisse des Rathauses Treptow.
Die Eintrittskarten zum Preis von 8,00 € (ermäßigt 6,00 €) sind im Vorverkauf über das ABZ im Bürgerhaus Altglienicke (Tel.: 030 / 90297-5720 mit Anrufbeantworter) von Montag bis Freitag in der Zeit von 10:00 bis 17:00 Uhr bis zum 20. Dezember 2018 sowie über den Tourismusverein Berlin Treptow-Köpenick e.V., Alt-Köpenick 31-33, 12555 Berlin (Tel.: 030 / 6557550 /-51) zu den Öffnungszeiten zu erhalten. Restkarten sind an der Tageskasse erhältlich. Reservierte Eintrittskarten, die nicht bis 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn erworben wurden, gehen anschließend in den freien Verkauf. Wir bitten vielmals um Ihr Verständnis!
Der Einlass beginnt um 14:30 Uhr. Das Amt für Weiterbildung und Kultur, Fachbereich Kultur und Museum, sowie die beteiligten Künstlerinnen und Künstler freuen sich auf ein zahlreiches Publikum. Wir wünschen zudem eine schöne Advents- und Weihnachtszeit sowie einen gesunden Start ins neue Jahr.
„Die Küchengeister“ aus Adlershof halten Kaffee, selbstgebackenen Kuchen sowie alkoholfreie Getränke bereit.

Weitere Informationen:
Frau Andrea Lobing, Fachbereich Kultur-Museum, Telefon: (030) 90297-5720 bzw. unter www.berlin.de/bildung-t-k

Rückfragen: *Fachbereich Kultur und Museum* Postanschrift: Postfach 910 240 12414 Berlin, Telefon: (030) 90297-5720


Wunschbäume Treptow-Köpenick - Ein voller Erfolg

Pressemitteilung des Bezirksamt Treptow Köpenick vom 07.12.2018

Die Wunschbaumaktion 2018 in Treptow-Köpenick, organisiert vom Verein “Schenk doch mal ein Lächeln”, geht in die dritte Woche. Vereinzelt können an den Wunschbäumen in den Rathäusern Treptow und Köpenick sowie im Bürgerhaus Altglienicke noch Wünsche gepflückt werden. Bis zum 14. Dezember haben Sie als Wunschpate noch die Gelegenheit, den Wunsch eines Kindes zu erfüllen.
Am 17. Dezember 2018 um 16 Uhr werden die Geschenke dann im Rathaus Köpenick verpackt und zum Verschenken vorbereitet. Der Verein freut sich dann über zahlreiche helfende Hände beim Einpacken!!!
Schon jetzt kann man von einer erfolgreichen Wunschbaumaktion sprechen. “Wir sind überwältigt”, so Vereinsvorsitzender Fayez Gilke, denn die überaus große Resonanz in unserem Bezirk ging weit über die Erwartungen des Vereins hinaus.
185 Wünsche hingen an unseren Bäumen. Damit können sich 185 Kinder über tolle Geschenke unter dem Weihnachtsbaum freuen. Bezirksbürgermeister Igel sowie das gesamte Team von Schenk doch mal ein Lächeln e.V. bedanken sich herzlich bei allen Wunschpaten 2018 und freuen sich schon jetzt auf eine erfolgreiche Fortsetzung im nächsten Jahr. 


Informationen zum MUF-Standort Salvador-Allende-Straße 89 – 91, 12559 Berlin

Pressemitteilung des Bezirksamt Treptow Köpenick vom 07.12.2018

 Am Dienstag, dem 04.12.2018, fand sich im Stuckhaus Köpenick auf Einladung des Bezirksbürgermeisters Oliver Igel der Runde Tisch Allende Viertel zusammen. Der Einladung sind außerdem die Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, Frau Elke Breitenbach, sowie Frau Lohde von der Senatsverwaltung für Bauen und Stadtentwicklung gefolgt, um über den derzeitigen Planungsstand zum Standort der ehemaligen und künftigen Unterkunft für geflüchtete Menschen in der Salvador-Allende-Straße zu informieren. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen hat gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales die sogenannte „Modulare Unterkunft für Flüchtlinge“ (MUF) entworfen. Das Bauvorhaben wird nach § 77 BauOBln im Zustimmungsverfahren durch die Oberste Bauaufsicht der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen genehmigt.

In drei Gebäuden sollen in hauptsächlich 2- bis 3-Zimmer-Wohnungen 465 Plätze für geflüchtete Menschen geschaffen werden.
Der derzeitige Planungsstand sieht wie folgt aus:

  • Bauvorbereitung (Rodung, Herrichtung) bis Ende 02/2019
  • Abriss Bestandsgebäude bis Ende 07/2019
  • Beginn Neubau 08/2019
  • Fertigstellung Neubau 07/2020
  • Fertigstellung Außenanlagen 11/2020
  • Früheste Inbetriebnahme 12/2020

Soziale Einrichtungen, die der gesamten Region offen zur Verfügung stehen sollen, werden ebenfalls geschaffen. Anregungen des Runden Tisches sollen hierbei aufgenommen werden.
Eine Informationsveranstaltung für die Anwohnerinnen und Anwohner erfolgt zu gegebener Zeit. Nachfragen richten Sie weiterhin gerne an den Integrationsbereich unter integration@ba-tk.berlin.de oder (030) 90297-2308. Alle Informationen finden Sie auch immer unter https://www.berlin.de/ba-treptow-koepenick/ueber-den-bezirk/willkommen/informationen/standorte/.


Fotoausstellung „Graffiti für die Nachhaltigkeit“

Pressemitteilung des Bezirksamt Treptow Köpenick vom 05.12.2018

Bezirksbürgermeister Oliver Igel lädt herzlich zur Eröffnung der Fotoausstellung „Graffiti für die Nachhaltigkeit“ am Dienstag, dem 11. Dezember, um 16:00 Uhr in das Rathaus Köpenick, Alt-Köpenick 21, 12555 Berlin (Flurgalerie, 1. Etage) ein.
Der Berliner Bezirk Treptow-Köpenick hat gemeinsam mit seiner serbischen Partnerstadt Subotica und der Stadt München das zweijährige Pilotprojekt “Kommunale Nachhaltigkeitspartnerschaft“ durchgeführt. In dem Projekt ging es darum, die globalen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen und die Agenda 2030 - eine Art Zukunftsvertrag für unsere Welt - bekannter zu machen. Teil des Projektes war ein Graffitiworkshop zu den Globalen Nachhaltigkeitszielen. Zwölf Schülerinnen und Schüler des Gebrüder-Montgolfier-Gymnasiums in Johannisthal haben sich intensiv und auf kreative Weise mit den Globalen Nachhaltigkeitszielen beschäftigt und diese als Graffiti umgesetzt. Die Ergebnisse der fotografischen Begleitung sind nun in einer äußerst sehenswerten Fotoausstellung im Rathaus Köpenick zu sehen.
Die Ausstellung ist vom 11. Dezember 2018 bis zum 31. Januar 2019 im Rathaus Köpenick zu besichtigen.

Rückfragen: Postanschrift: Postfach 910240, 12414 Berlin *Sprechzeiten* nach telefonischer Vereinbarung, Telefon: +49 30 90297-2440


Öffentliche Führung durch die Ausstellung „zurückGESCHAUT“ am 16. Dezember

Pressemitteilung des Bezirksamt Treptow Köpenick vom 04.12.2018

Die nächste öffentliche Kuratorenführung durch die Ausstellung „zurückGESCHAUT“ findet am 16. Dezember um 15:00 Uhr im Museum Treptow statt. Die Ausstellung „zurückGESCHAUT“ ist das Ergebnis einer vom Bezirksmuseum Treptow initiierten und auf Langfristigkeit angelegten Kooperation mit der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD) und Berlin Postkolonial e.V. Die Ausstellung beleuchtet ein Ereignis, dessen Bedeutung weit über die Bezirksgeschichte von Treptow-Köpenick hinaus und bis in die Gegenwart reicht. Am Beispiel der Ersten Deutschen Kolonialausstellung 1896 ist erstmalig eine Dauerausstellung zur Geschichte von Kolonialismus, Rassismus und Schwarzem Widerstand entstanden.
Die Teilnahme an der öffentlichen Führung ist entgeltfrei. Weitere Termine und Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung „zurückGESCHAUT“ werden rechtzeitig bekanntgegeben. Das Museum Treptow befindet sich im historischen Rathaus von Johannisthal, Sterndamm 102, in 12487 Berlin und ist wie folgt geöffnet: Montag und Dienstag von 10 bis 16 Uhr, Donnerstag von 10 bis 18 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Anfragen für Führungen durch die Ausstellung können an Herrn Wiedebusch per E-Mail unter Matthias.Wiedebusch@ba-tk.berlin.de oder telefonisch unter (030) 90 297 3351 gerichtet werden.
Weitere Informationen: www.berlin.de/bildung-t-k

Rückfragen: *Fachbereich Kultur und Museum* Postanschrift: Postfach 910 240 12414 Berlin, Telefon: (030) 90297-5720


Vortrag zu „100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland“

Pressemitteilung des Bezirksamt Treptow Köpenick vom 04.12.2018

Das Bezirksamt Treptow-Köpenick würdigt das 100-jährige Jubiläum der Einführung des uneingeschränkten Frauenwahlrechts in Deutschland mit einem Vortrag der Historikerin Dr. Gisela Notz. Der Vortrag findet am 13. Dezember in der Zeit von 16:30 bis 17:00 Uhr, vor der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick, im Rathaus Treptow statt.
Das Frauenwahlrecht, und damit das Recht auf politische Teilhabe von Frauen, war lange keine Selbstverständlichkeit, sondern wurde seit Mitte des 19. Jahrhunderts von Akteurinnen unterschiedlicher Organisationen und gesellschaftlicher Gruppierungen erkämpft. Am 12. November 1918 erkannte der Rat der Volksbeauftragten allen Bürgerinnen und Bürgern ab dem Alter von 20 Jahren das aktive und passive Wahlrecht zu. Am 19. Januar 1919 fanden die ersten freien Wahlen statt, an denen Frauen als Wählerinnen und Kandidatinnen teilnehmen konnten.
Vortrag: 100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland
Datum: 13.12.2018, 16:30 – 17:00 Uhr
Referentin: Dr. Gisela Notz
Ort: Rathaus Treptow, Neue Krugallee 4, 12435 Berlin, Sitzungsaal der Bezirksverordnetenversammlung Treptow- Köpenick

Rückfragen: *Abteilung Weiterbildung, Schule, Kultur und Sport* Amt für Weiterbildung und Kultur, Telefon: (030) 90297-4952


Köpenick, die Weihnachtsinsel 14. bis 16. Dezember 2018

Pressemitteilung des Bezirksamt Treptow Köpenick vom 03.12.2018

Die Veranstaltung „Köpenick, die Weihnachtsinsel“ 2018 findet zum siebten Mal auf der Köpenicker Schlossinsel statt. Inmitten des barocken Ensembles mit dem besonderen Flair des Schlossparks erwartet die Besucherinnen und Besucher der Weihnachtsinsel ein einzigartiges Ambiente.
„Köpenick, die Weihnachtsinsel“ empfängt ihre Besucher vom 14.12. bis 16.12.2018.
Bezirksbürgermeister Oliver Igel eröffnet „Köpenick, die Weihnachtsinsel“ am 14.12.2018 um 18:00 Uhr auf der Schlossinsel. Der traditionelle Stollenanschnitt zur Eröffnung soll die Gaumen der Besucherinnen und Besucher auf das Weihnachtsfest einstimmen.
Auf der Schlossinsel präsentieren freie Träger des Bezirkes weihnachtliche Angebote aus ihren Projekten wie traditionelles Kunsthandwerk, Keramik, Tischschmuck, Kerzen, Honig aus der Region, Bastelangebote für Kinder und viele andere Dinge.
Auf dem Schloßplatz Köpenick erwarten die Besucherinnen und Besucher, wie auch in den vergangenen Jahren, weihnachtliche Angebote von Händlern und Caterern wie Glühwein, Punsch und Deftiges für die Großen und Süßes für die Kleinen.
Auf der Weihnachtsbühne der Schlossinsel präsentieren sich zahlreiche Künstler mit weihnachtlichen Programmangeboten wie dem Erzählen von Geschichten für unsere Kleinen, Swingin‘ Christmas mit der Steve Horn Band für die Großen und dem gemeinsamen Singen von alten und neuen Weihnachtsliedern. Am Freitagabend präsentiert Uwe Jensen sein Programm „Wiedersehen macht Freude im Lichterglanz“. Für besinnliche Stimmung sorgt ein weihnachtliches Orgelkonzert in der Schlosskirche am Samstag- und Sonntagnachmittag.
Weitergeführt wird die beliebte Tradition des abendlichen Turmblasens an allen Veranstaltungstagen.

Ort: Schlossinsel Köpenick, Schloßplatz Köpenick

 

Öffnungszeiten:

  • Freitag, 14.12.2018 von 14:00 bis 21:00 Uhr
  • Samstag, 15.12.2018 von 12:00 bis 21:00 Uhr
  • Sonntag, 16.12.2018 von 12:00 bis 20:00 Uhr

Verkehrsanbindung: S-Bahn bis Köpenick oder S-Bahn bis Spindlersfeld
weiter mit Tram oder Bus bis Haltestelle Schloßplatz Köpenick oder Rathaus Köpenick

Veranstalter: IG Altstadt e.V. mit Unterstützung des Bezirksamtes Treptow-Köpenick von Berlin. Rückfragen: Bezirksamt Treptow-Köpenick, Telefon: 


Vielen Dank für Ihre Unterstützung geht an:

FC Spreefighter Berlin
FC Spreefighter Berlin
Der Dörferblick
Der Dörferblick