Ein erfolgreicher 7. Altglienicker Adventsmarkt

Der 7. Altglienicker Adventsmarkt ist geschafft. Am Sonntag, dem 04. Dezember 2016, fand von 14:00 bis 19:00 Uhr wieder in Organisation des Bürgerverein Altglienicke e.V. und der evangelischen Kirchen-gemeinde Altglienicke unser Adventsmarkt statt. Um 12:00 Uhr begann der Aufbau, das Schmücken mit Lichterketten und die Vorbereitungen. Einige Standbetreiber waren auch schon da und schmückten ihre Stände.

Die Bänke wurden auf dem Gelände aufgestellt, nur leider waren diese nicht abgedeckt gewesen. Das Holz war mit Moos bedeckt und so konnte man dieses unseren Gästen nicht anbieten. Eine Lösung mußte her. Matthias besorgte von zu Hause einige Decken, die wir auf die Sitzflächen rauflegen konnten. Markus kaufte nebenan bei Netto noch Weihnachtspapier um die Tischflächen damit auszulegen. Alle drei Bänke sahen danach noch besser aus.

Das Verkabeln der Stände mit Strom ging reibungslos, nur leider hatten einige Standbetreiber keine Kabeltrommel mit. Zum Glück hatten andere Betreiber einige zusätzliche Stromkabel mit und so konnte dieses untereinander aufgeteilt werden.

Die Feuerkörbe wurden an den vorgesehenden Plätzen aufgestellt und mit Holz vorbereitet. Leider waren im Schuppen einige Sachen nicht vorhanden, die wir jährlich für unseren Adventsmarkt benötigten. Es fehlten die große Feuerschale, einige Lichterketten und die Mülltütenbehälter. Markus musste nochmals los um große Mülltüten zu besorgen.

Das ganze war sehr anstrengend, da leider beim Aufbau, bei den Vorbereitungen sowie während des Adventsmarktes auf dem Außengelände wenige Ehrenamtliche Helfer (auch von der Kirchengemeinde) anwesend waren und mitgeholfen haben.

Die ersten Gäste kamen schon gegen 13:30 Uhr. Selbst unser Bezirksbürgermeister von Treptow Köpenick Herr Oliver Igel mit Familie war bei uns zu Besuch. Wir sind mit dem Verlauf recht zufrieden, nachdem unsere Sorge war, ob das mit dem Terminwechsel vom 1. auf den 2. Advent mit Ständen und Besuch gut geht. Aber der Besuch war gut, zeitweise war es brechend voll. Wir schätzen mal über 500 Besucher. Genauere Zahlen können wir erst in ein paar Tagen berechnen. Bis auf drei Ausnahmen waren auch die 21 Standnehmer zufrieden, einige sogar ausverkauft. Schon einige Anmeldungen für 2017. Lediglich über ein paar ehrenamtliche Helfer würden wir uns mehr freuen.

Einen Herzlichen Dank geht an Karin, Markus, Matthias und Joachim.

(Text und Bilder von Joachim Schmidt und Ingo Drews)

Altglienicke Museum feierlich am 21. Oktober 2016

Pressemitteilung vom 08.11.2016, Bezirksamt Treptow Köpenick

Zahlreiche Gäste u.a. Annette Indetzki, Amtsleiterin für Weiterbildung und Kultur, Stefan Förster (MdA) und Besucherinnen und Besucher, unter ihnen langjährige, nicht mehr aktive Mitgliederinnen und Mitglieder des Bürgervereins Altglienicke (BVA e.V.), wie Hanna und Heinz Mauer und Rudolf Bernig, folgten der Einladung des Amtes für Weiterbildung und Kultur und des BVA e.V., um die Wiederöffnung des kleinen, aber interessanten Museums im Altglienicker Bürgerhaus zu feiern. Joachim Schmidt, als Vorsitzender des BVA e.V. und Michael Vogel als scheidender Bezirksstadtrat fanden würdigende Worte für das über die Maße hinaus gehende bürgerschaftliche Engagement der wenigen Aktiven des Bürgervereins.
Neben den Exponaten, welche leider noch nicht regelmäßig bestaunt werden können, ist die Ausstellung mit Rückblicken der 25-jährigen Arbeit des Bürgervereins Altglienicke derzeit zu betrachten und erfreute sich zur Eröffnung regen Zuspruchs. Die Ausstellung ist montags und dienstags von 11 bis 18 Uhr und mittwochs bis donnerstags von 11 bis 17 Uhr geöffnet bzw. nach telefonischer Anmeldung unter (030) 90297-6731.
An einem Besuch des Museums Interessierte melden sich zur Terminvereinbarung bei Ingo Drews unter buergerverein@altglienicke24.de an. mehr lesen ...

Wiedereröffnung Altglienicke Museum im Bürgerhaus    + 25 Jahre Bürgerverein Altglienicke e.V.

Am Freitag, den 21.10.2016, fand im Bürgerhaus Altglienicke die Wiedereröffnung des Altglienicke Museums im Bürgerhaus Altglienicke statt. Zugleich wurden 25 Jahre Bürgerverein Altglienicke e.V. gefeiert. Mit knapp 60 Besuchern war der Saal brechend voll. Einige mussten sogar stehen, da leider keine Stühle mehr zur Verfügung standen. Unter den Besuchern waren auch einige Gründungsmitglieder des Vereins. Die Musikerin Sylvia Klaas begleitete musikalisch durch den Abend. Joachim Schmidt blickte als Vorsitzender auf ein Vierteljahrhundert Bürgerverein und die wechselhafte Geschichte des Altglienicke Museums zurück. Zu Gast war auch der Bezirksstadtrat für Weiterbildung, Schule, Kultur und Sport, Michael Vogel (CDU), der einige Worte an die Anwesenden richtete. Dieser wurde für seine Unterstützung für das Altglienicke Museum als Ehrenmitglied im Bürgerverein Altglienicke aufgenommen. Als Geschenk für das Museum überreichte der Stadtrat dem Bürgerverein das Gästebuch des bis 1991 bestehenden Kulturklubs „Heinz Kapelle“ Ortolf- Ecke Wegedornstraße, an dessen Stelle das ABZ in der Anne-Frank-Straße und dann das heutige Bürgerhaus trat. Es wird künftig in der Ausstellung seinen Platz finden.
Natürlich waren auch einige andere Vertreter vom Bezirksamt, Abgeordnete, Bezirksverordnete und Vertreter von anderen Vereinen und Organisationen aus Altglienicke (z.B. VSG Altglienicke, Waslala, Infopunkt, QM Kosmosviertel, Wirtschaftsverband Altglienicke uvm.) anwesend. Auch Vertreter vom benachbarten Rudower Heimatverein fanden den Weg zu uns. Im Großen und Ganzen war es eine sehr schöne und gelungene Veranstaltung gewesen. Das Altglienicke Museum kann sich künftig auf einer wesentlich größeren Fläche präsentieren. Ein Dank an die Mitarbeiter des Bürgerhauses und Frau Lobing für die Unterstützung. Genauere Öffnungszeiten für das Museum wird es ab Jahresbeginn 2017 geben.

Bürgerverein Altglienicke e.V. präsentierte sich beim Altglienicker Spätsommerfest 2016

Bild: Bürgerverein Altglienicke e.V.
Bild: Bürgerverein Altglienicke e.V.

Nun ist es wieder vorbei. Das 15. Altglienicker Spätsommerfest.

Dieses fand am Sonntag, den 11. September 2016 von 10:00 bis 21:00 Uhr im Ortskern von Altglienicke, in der Besenbinderstraße und auf dem Netto Parkplatz statt. Auch dieses Jahr wurde es wieder vom Wirtschaftsverband Altglienicker Unternehmer u.U.e.V. organisiert.
Viele Vereine, Institutionen, Parteien präsentierten sich an über 40 Ständen, die auch zum Bummeln einluden. Auch der Bürgerverein Altglienicke e.V. präsentierte sich und verteilte die Zeitung den Dörferblick sowie den Altglienicker und es wurden Flyer verteilt, die auf die Wiedereröffnung des Altglienicke Museums hinweisen. Die Wiedereröffnung findet am Freitag den 21.10.2016 um 18:30 Uhr im Bürgerhaus Altglienicke in der Ortolfstraße 182

(1 Etage) statt.

Das Wetter war wieder hervorragend, aber doch etwas zu heiss. Begonnen wurde der Tag um 10.00 Uhr wieder traditionell mit einem öffentlichen Gottesdienst auf der Hauptbühne, auf der auch danach ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt dargeboten wurde. In der Besenbinderstraße luden Anwohner, Händler und Schausteller, mit Bungee-Wippe, Riesenrutsche u.v.m. ein.
Auch das Altglienicker Tanzstudio Dance-Planet, der Kinderzirkus Cabuwazi, die Jugendfeuerwehr Altglienicke, die VSG Altglienicke uvm. waren zu sehen und zu hören.

Die Feuerwehr und die Polizei vom Abschnitt 65 waren vor Ort und gewährten einen Einblick in ihre tägliche Arbeit. Die Autohäuser stellten wieder die neuesten Modelle vor. Selbstverständlich wurde auch für das leibliche Wohl aller Besucher gesorgt. Die Altglienicker Gastronomie und das Fleischerhandwerk sorgten für Speis und Trank.

Auch eine Tombola wurde durchgeführt. Wir stellten aber fest, dass in diesem Jahr doch weniger Besucher da waren (wahrscheinlich wegen der Wärme) als im vorigem Jahr. Trotzdem war es wieder ein tolles Fest für alle Altglienicker und Besucher. Auch ein herzlichen Dank an Peter Schulz und dem Wirtschaftsverband für die Organisation.

5. KIEZFEST im Altglienicker Kosmosviertel am 16.07.2016

Pressemitteilung vom 28.07.2016

Großartiger Zulauf: KIEZFEST Altglienicke am 16.07.2016 - „Ein Kiez verbindet“
Das inzwischen 5. Altglienicker Kiezfest konnte sich in diesem Jahr über einen herausragenden Zulauf erfreuen. Eröffnet wurde das Fest von der Kiezpatin für Altglienicke Frau Dr. Ursula Walker (SPD). An weit über 20 Ständen erfuhren Anwohner von Jung bis Alt nicht nur mehr über die vielen Angebote im Kosmosviertel, sie konnten auch selbst auf verschiedenste Weise aktiv werden. So gab es die Möglichkeit Taschen individuell zu gestalten, auf einem Seil vom Zirkus Cabuwazi zu balancieren oder sich gut gesichert auf einen Kletterturm hinauf zu wagen.
Das Quartiersmanagement präsentierte sich und seine Arbeit und auch Anwohner-meinungen zum Leben im Kosmosviertel waren gefragt, um nur einen kleinen Ausschnitt zu nennen. Neu dabei waren Anwohner der Flüchtlingsunterkünfte, die mit einer kulinarischen Vielfalt an Gerichten zum Probieren einluden und so auch als Türöffner für ihre Kultur tätig waren.
Das Bühnenprogramm wurde ebenfalls sehr abwechslungsreich gestaltet, so dass für Jedermann etwas dabei war. Für die Kleinsten gab es eine Show von Zwulf und Zwusel, die Treptower Tastenteufel zeigten was für Power entsteht, wenn über zehn Akkordeons gleichzeitig spielen und Tänzer zeigten, dass in Altglienicke von Linedance bis Zumba alles möglich ist.
Die Akteure der anliegenden Einrichtungen, die dieses Fest Jahr für Jahr aufs Neue organisieren äußerten sich durchweg zufrieden mit dem Verlauf und haben wieder ihr Ziel erreicht, nämlich die bunte Vielfalt Altglienickes zu präsentieren.
Fotos in Kürze unter: www.facebook.com/EinKiezVerbindet
Marcus Heidrich in Vertretung des Orga-Teams, Fotos: Jasper Swart